Sie sind hier: Startseite / Schaufenster / Die Bedeutung der Zusammenarbeit mit Eltern im Kindergarten

Die Bedeutung der Zusammenarbeit mit Eltern im Kindergarten

Die Zusammenarbeit mit Eltern im Kindergarten ist für uns PädagogInnen ein wichtiger Teil unserer Arbeit. Wir stehen im ständigen Kontakt mit den Eltern und legen Wert auf gegenseitigen Austausch. Grundvoraussetzung für ein gelungenes Miteinander sind Vertrauen, gegenseitiger Respekt und Offenheit. Durch Gespräche und Rückmeldungen beiderseits wird ein besseres Eingehen auf das Kind ermöglicht. Die Zusammenarbeit bei verschiedenen Projekten gibt uns Pädagoginnen einen ganzheitlichen Blick auf das Kind und seine Familie und hilft uns, an der Erlebniswelt des Kindes anzuknüpfen.

 

Formen der Zusammenarbeit von Kindergarten und Familie

Zusammenarbeit mit einzelnen Eltern:

    • Erstgespräch
    • Tür- und Angelgespräche (kurzes Gespräch in der Bring-und Abholzeit)
    • Entwicklungsgespräche
  • Hospitationen (als Gast einen Einblick in den Kindergartenalltag bekommen)

 

Zusammenarbeit mit Eltern in Gruppen:

    • Informationsabende
    • Themenspezifische Elternabende
  • Bastelnachmittage/-abende für Eltern

 

Eltern und Kinder:

  • Schnuppertage
  • Eingewöhnungsphase
  • Mitarbeit der Eltern im Kindergarten (Vorlesen, Backen)
  • Spielnachmittage
  • Feste und Feiern
  • Ausflüge
  • Exkursionen (Eltern zeigen uns ihren Beruf)

Sonstiges:

  • Kindergarten ABC – Informationsheft für Eltern
  • Schriftliche Infos
  • Kindergartenzeitung, Elternblättle
  • Infotafeln für aktuelle Informationen und Hintergrundwissen
  • Dienste von außen Im Kindergarten vermitteln (Kinderkirche, Musikschule, Vereine)
  •  

Es gibt sicherlich noch weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Da in den Kindergärten auf die jeweiligen Bedürfnisse der Eltern und Kindern, sowie die Rahmenbedingungen geachtet wird, können diese unterschiedlich ausfallen.

 

Die Rankweiler Kindergartenpädagoginnen