Sie sind hier: Startseite / Schaufenster / Bewegungsförderung im Kindergarten

Bewegungsförderung im Kindergarten

Bewegungsförderung geschieht im Kindergarten täglich!

Bewegungsförderung geschieht im Kindergarten täglich, auch wenn es nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich ist.

Bereits wenn  Kinder im Alltag in ihrer Selbstständigkeit ermutigt werden, sind Kraft, Geschicklichkeit und Gleichgewicht gefordert. (Teller abräumen, Wasser einschenken, sich an- und umziehen, Während der Freispielzeit im Gruppenraum wird durch ein vielfältiges Angebot an Spielmaterial beispielsweise die Feinmotorik gefördert. Die Beweglichkeit wird dabei nach und nach verfeinert und ausgebaut. Zum Beispiel wird beim Kneten die Fingermuskulatur gestärkt, was das spätere Erlernen des Schreibens erleichtert.

Ganz besonders wird die Beweglichkeit jedoch im Freien geschult. Die Kinder üben ihren Gleichgewichtssinn beim Balancieren, Schaukeln und natürlich auch beim Klettern.  Sie laufen, springen, spielen im Sand und werden im Rollenspiel erfinderisch mit Naturmaterialien. Dadurch, dass all ihre Sinne angesprochen werden, wird auch der gesamte Körper aktiviert und die Beweglichkeit gefördert.

Natürlich gibt es im Kindergarten auch zusätzliche Bewegungsangebote wie gemeinsames Tanzen, Ballspiele, Bewegungslandschaften und Bewegungsspiele im Turnsaal. Dies macht den Kindern Spaß und ist wichtig für die Entwicklung der Kinder. Jedoch sind solche Angebote nur eine Ergänzung zur täglichen Bewegungsförderung im Kindergarten. Es ist somit auch wichtig, dass sich Kinder außerhalb der Kindergartenzeit aktiv bewegen und ermutigt werden.

 

Die Rankweiler Kindergartenpädagoginnen