Sie sind hier: Startseite / Schaufenster / Bewegung macht Sinn

Bewegung macht Sinn

„Seinen Körper kennen zu lernen und ihn zu bewohnen, ist Voraussetzung dafür, an sich und seiner Umgebung zu wachsen.“ (Emmi Pikler)

Um den eigenen Körper kennen zu lernen braucht es verschiedene Inputs und Reize. Dies geschieht über die 5 Sinne – sehen, hören, riechen, schmecken, spüren - und den Bewegungssinn. Er lässt unseren Körper, dessen Bewegungen und seine Grenzen spüren. Verantwortlich dafür sind die Sensoren in unseren Muskeln, Sehnen und Gelenken.

Durch Bewegung lernen unsere Kinder sich selbst wahrzunehmen, ihre Kräfte gezielt und dosiert einzusetzen. Gerade das Spiel im Freien, ohne vorgefertigte Spielgeräte, fördert die Kreativität von Kindern. Sie fördern ihr Denken, denn so manche Spielidee wird umgesetzt und dabei auftretende Probleme müssen gelöst werden. Dabei stärken sie gleichzeitig ihre sozialen Kompetenzen, indem sie sich gegenseitig unterstützen und beraten, um ein gemeinsames Vorhaben zu verwirklichen.

Kindern, die vielfältige Bewegungserfahrungen gemacht haben und immer wieder machen können, fällt es leichter, in Kindergarten und Schule ruhig zu sitzen und „Kopfarbeit“ zu leisten. Auch die Voraussetzung mit Stift und Schere gut umgehen zu können, werden durch diese Erfahrungen geschaffen.

Darum ist es uns Kindergartenpädagoginnen so wichtig, viele verschiedenste Bewegungsangebote zu machen - sei dies im Freien oder auch im Turnsaal.

Die Rankweiler Kindergartenpädagoginnen