Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Märchenwoche im Kindergarten Markt

Märchenwoche im Kindergarten Markt

In der Woche vom 22. bis 25. Mai erlebten die Kinder im Kindergarten Markt eine märchenhafte Zeit. Jeden Tag wurde den Kindern mit fantastischen und geheimnisvollen Utensilien ein neues Märchen vorgestellt und erzählt. So ein richtig altes Spinnrad einmal von ganz nah betrachtet, oder Rotkäppchens Mantel selber anziehen – das und mehr konnten die Kinder hautnah miterleben.

Durch das Erzählen und Vorlesen von Märchen werden Kinder in vielerlei Hinsicht gefördert:

Märchen entsprechen genau der kindlichen Fantasie und es gehört zur Entwicklung der kindlichen Identität, sich selbst im Mittelpunkt zu sehen. Entsprechend leicht fällt es den Kindern, sich in zauberhafte Abenteurer hinein zu versetzen. Beispielsweise mit Sätzen wie: „Jeder von uns ist ein Königskind und trägt eine unsichtbare Krone.“

Märchen unterstützen auch beim Abbau von Ängsten und Konflikten. Schon ganz kleine Kinder können diffuse Ängste auf heimtückische Hexen, böse Wölfe, furchtbare Riesen und gemeine Zwerge projizieren, im Märchen das Böse überwinden und so Zuversicht und Vertrauen in ihre eigenen Stärken erlangen.

Im Märchen können nicht nur Menschen, sondern auch Tiere, Steine oder Bäume sprechen, was dem Denken und Erleben der Kinder entspricht. Das gefällt den Kindern sehr und genauso machen sie es mit ihren Stofftieren und anderen Spielsachen in ihrer Fantasiewelt.

Meinungen der Kinder zur Märchenwoche:

„Mir heat`s Dornröschen guat gfalla und dia kliena Fadaspuala.“

„Dr Wolf und die 7 Geißle hot mir am beschta gfalla. Weil dr Wolf hot des jüngschte Geißle net gseaha! Des hot mir guat gfalla.“

„Alle Märchen waren cool!“

„Dornröschen hot mir bsundrig guat gfalla, weil ma do a Spuala kriagt hot!“

„Rotkäppchen und Dornröschen! Zum Glück heat dr Wolf s Rotkäppchen ganz verschluckt. So heat`s dr Jäger noch retta künna!“